audios
Klangkonzepte

Whest Audio


MC REF V Mk4
Titan
WHEST PS40 RDT/PS40 RDT SE
WHEST THREE Signature WHEST TWO .2

Testberichte
Whest Two Vergleichstest - stereoplay 11/2014
Whest Audio MC REF V Mk 4 hifi & records 02/2014
Whest Three Fidelity

WHEST PS40 RDT/PS40 RDT SE - Whest Audio

WHEST PS40 RDT/PS40 RDT SE

Die neue 40er Serie stellt sich sowohl als Weiterführung im Stile des TITAN PRO als auch als brandneues Kapitel im Whest Audio Phonostage Design-Bereich dar.

Aus einer Phonovorstufe und dem Vinyl eine noch höhere Auflösung “herauszuholen“ ist nicht einfach – es ist vergleichbar mit der stetigen Verbesserung der Auflösung bei MR-Scannern auf medizinischem Feld. Die heutigen MR-Scanner sind so viel höher auflösend als ihre “Cousins aus alten Tagen“ und das liegt daran, dass sich die Rechenleistung drastisch erhöht hat und die Elektronik immer leistungsstärker wird - ein heutiger MR-Scanner hat die mehrere hundertfache Leistung eines “seiner Cousins aus alten Tagen“. Dasselbe gilt für Phonovorstufen.

Schon die preisgekrönten Geräte der 30er Serie waren in ihrer Preisklasse führend – und diese Qualität wurde in der 40er Serie konsequent weiterentwickelt.
Was bei der neuen 40er Serie noch an Verbesserung dazukommt, sind noch großartigere Feinauflösung, lebensechte Musikalität und eine Art “mikroskopischer“ Fokus, zu dem die Elektronik der 30er Serie noch nicht fähig war.
Der einzige Weg, dies zu erreichen, war, an der TITAN PRO Anleihen zu nehmen, Ideen zu übernehmen und die Technologie “zu leihen“. Denn mit der TITAN PRO ist Whest Audio angetreten, die beste “einhäusige“ Phonovorstufe der Welt herzustellen – der Gedanke war dann “Warum eigentlich nicht die TITAN PRO etwas verkleinern und ihre essentiellen Teile zur Hochauflösung in die 40er Serie integrieren?“
Keine andere Vorstufe dieser Preisklasse hat die Vorzüge und Fähigkeiten der 40er Serie – dank ihres großen Bruders.

Beginnend mit den Gehäuse-Dimensionen (430 mm x 290 mm x 78 mm) – wird auch bei der Herstellung dieselbe computergesteuerte Präzisionstechnik angewandt wie bei TITAN und MC – dies alles verleiht der PS 40 RDT / RDT SE dieselbe hohe Festigkeit wie den beiden großen Brüdern.
Im Inneren findet sich derselbe Aufhängemechanismus wie im MC REF V Mk4 wieder – die Verbindung dieses Aufhängemechanismus mit der Festigkeit der Chassis garantiert eine optimale Dämpfung aller unerwünschten Vibrationen sowohl aus der Luft als auch aus dem Gehäuse und der Umgebung. In der 40er Serie kommt hochwertiges Kupfer zur Anwendung, dessen Gewichtsanteil im Vergleich zu anderer Audio-Elektronik doppelt so hoch ist. Es ist von größter Wichtigkeit, dass auch die kleinsten Signale intakt bleiben – dieser Gedanke stand bei der Entwicklung eines neuen Regulations-Systems beim Design der neuen 40 RDT/SE Pate. Die neue diskrete Eingangsstufe für die neue 40 RDT/SE basiert zur Gänze auf der Eingangsstufe der MC REF V Mk 4, die allerdings “getrimmt“ wurde: in der Eingangsstufe der 40 RDT/SE findet ein rauscharmer, handgematchter Monolith-Verstärker Verwendung. Weil alle Hauptverstärker und Filtersektionen der 40er Serie kanalgematcht sind, ist die 40er Serie zu einem unglaublichen Realismus in der Musikwiedergabe fähig.
Die Hybrid RIAA Filter sind nicht nur in der 40er Serie zu finden, weil sie ohnehin in allen Whest Audio Geräten Anwendung finden, sondern weil sie in der 40er Serie auf eine viel “knappere“ Toleranz sowohl die Entzerrungskurven als auch die Kanal-Gleichheit-Anpassung betreffend, getrimmt sind. Das Kanal-Matching bewegt sich nun bis 0.12 dB und die RIAA Kurvenentzerrungsgenauigkeit bis 0.15dB. Beide Werte dehnen sich über die Bandbreite von 9 Hz bis 62 KHz aus. Auch auf diesem Gebiet schlagen Whest Audio Geräte und im speziellen die 40er Serie alle Mitbewerber, denn es ist klar: mit der Erfahrung der Whest Audio Designer in punkto Pro-Audio, Platten-Schneiden und Mastering, können nur so gute Phonovorstufen wie die der 40er Serie entstehen, die in der Lage sind, das wiederzugeben, was Ihr guter Tonabnehmer in der Lage ist, aus dem Vinyl “herauszuholen“.

Die Gain- und Abschlusswiderstand-Anwahl ist wie bei allen Whest Audio Geräten auf der Unterseite des Gehäuses angebracht. Maximum Gain beträgt 72 dB – in Kombination mit dem rauscharmen Inneren der 40er Serie bedeutet das: nie wieder Probleme mit dem Gain.....Alle Geräte sind auf Standard Position für Niedrig-Ausgang MC ( 65 dB/ 100 Ohm zu 91 pf Eingangs-Kapazität) eingestellt – dies erlaubt dem Anwender eine große Flexibilität, da er innerhalb nur kurzer Zeit selbst Veränderungen in den Einstellungen durchführen kann.

Das MM Gain befindet sich bei soliden, zeitgemäßen 43dB, nicht wie bei vielen noch bei 40dB....dies und eine Gesamtkapazität von 91pF ergibt eine herrlich glatte Resonanz von Ihrem MM-Tonabnehmer und einen erhabenen, noblen Output wie ihn nur Whest Audio Geräte zu produzieren im Stande sind.

Signal-Ein- und Ausgänge haben dieselben Buchsen wie sie sich auch im MC REF Mk4 finden. Weil Whest Phonovorstufen sowohl im privaten als auch im professionellen Bereich zur Archivierung verwendet werden, wurde ein zweites Set an RCA-Ausgängen eingebaut, die es dem Anwender erlauben, die Signale zu seinem Computer zu transferieren, während er am Audio-Haupt-System den Transfer “überwachen“ kann. Das bedeutet, dass die 40er Serie mit dem Computer permanent verbunden bleiben kann und das Audio-Haupt-System jederzeit zum Transfer bereit ist. Der Rauschlevel der 40er Serie ist so niedrig, dass auch eine Umwandlung von 24bit oder 32bit möglich ist, ohne fürchten zu müssen, unerwünschte Signale hereinzubekommen. Mit der PS 40 RDT und der PS 40 RDT/SE wurde wieder ein neuer Standard geschaffen – mit großer Sorgfalt und Augenmerk auf Details – zum Wohle des Musikliebhabers!

Technisches

40 RDT – R eference D ual T ransformer extrem rauscharm, handgematchter monolithischer Eingangs-Verstärker

40 RDT/SE – S pecial E dition ; wie oben, nur zusätzlich ALL diskretes Transistor-Design, Kanal-Matching von kritischen Transistor Paaren und Filter Komponenten, durchgängig höhere Betriebsspannung und aufeinander abgestimmte Trafo-Paare.

Radikale Abstimmung kritischer Komponenten im Audio- und DC-Pfad ( 40RDT/SE). Gute Kanalabstimmung resultiert in weit stabileren, realistischeren und markanteren “Bildern“ mit weit besserer Musikalität.

Die interne Verkabelung gleicht der der TITAN PRO – es handelt sich dabei um den High-Performance Pro-Audio OFC-Typ, der für Hochfrequenz-Stabilität und Phasen-Performance entwickelt wurde.

Hohe Spannung und die Sektion ‘Elevated Power Rail’ bedeuten einen besseren Dynamik-Umfang und bessere Kontraste.

Die neue Eingangsstufe ‘Zero Voltage Float’ ( Null-Spannungs-Pufferzeit) garantiert einen verbesserten Signaltransfer-Tracking und eine höhere Auflösung der Signale bis in die diskrete Ausgangsstufe.

Zum Testen und Hören wurden folgende Tonabnehmer-Systeme verwendet:

EMT JSD6
Ortofon MC Anna
Lyra Atlas
Ortofon Cadenza Black
Lyra Cleos
Audio TEchnica 50 ANV
Audi Technica ART 9
Transfiguration Proteus
Dynavector DRTXV-1T
Van Den Hul The Condor








(Zum Vergrößern auf das Bild klicken)


© 2017 Gaudios KG - ImpressumAdministration